Weil’s sonst niemand macht

Detaillierter Bericht von Ethan Zuckerman über Darling’s Thesen zur Roboterethik, die sie auch schon auf der Republica dieses Jahr präsentiert hat. Mir ist aber vor allem ein Punkt aus Zuckerman’s Einführung hängen geblieben.

She’s often asked why she’s chosen to work on these issues – the simple answer is “Nobody else is”. There’s a small handful of “experts” working on robots and ethics, and she feels an obligation to step up to the plate and become genuinely knowledgeable about these issues.

Ziemlich großartige Herangehensweise, wenn ihr mich fragt, in der ich mich sehr wieder finde.

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing