tautoko

Weblog von Johannes Kleske

Ein Kommentar

  1. Ein sehr schöner Beitrag – vielen Dank dafür!

    Besonders das Plädoyer zur echten und authentischen Kommunikation hebt in meinen Augen langfristig erfolgreiche Strategien von diesem allgemeinen und meist unengagiert zu Werke gehenden Marketing-Blabla in social Networks ab.

    Es geht immer mehr um Beziehungsmanagement und nicht nur um reine Fanzahlen, das kam am Anfang ja auch gut zum Ausdruck. Und nicht nur die Ziele, auch die Themen und Inhalte sollte sich an den Business-Zielen, an den Unternehmenswerten und der Unternehmenskommunikation orientieren.

    Wichtig ist dabei, dass die zentrale Steuerung und die operative Umsetzung aller Kommunikationsmaßnahmen nicht bei einer Agentur, sondern beim Unternehmen selbst liegen muss – da gehe ich absolut mit! Die Agenturen sind dann eher dafür da, die Rahmenbedingungen zu schaffen (strategisch und konzeptionell), zu beraten, zu begleiten und zu monitoren.

    VG Jan

Kommentar verfassen