Leadership (re-)imagined

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=TuuTlQ0FzEU[/youtube]

Vielleicht liege ich auch mal wieder komplett daneben und vereinfache übermäßig, aber ich kann mich des Eindrucks nicht verwehren, dass mit der Wirtschaftskrise sich mehr und mehr unsere Definition von „Leadership“ verändert. Wurde der Begriff vorher vor allem mit Macht und Zwang von oben verbunden, so dreht sich das Bild in Richtung inhaltliche Führung und Mut zum Risiko. Seth Godin hat mit Tribes diesen Gedankengang in ein Buch gefasst und das Video oben zeigt Social Entrepreneure, die sich scheinbar unlöslichen Aufgaben mit erstaunlichem Erfolg widmen. Nitin Nohria und Amanda Pepper von der Harvard Business School Leadership Initiative haben das Video zusammen mit XPLANE produziert.

Nitin Nohria:

„It is my desire to inspire people of all ages and social demographics to think about leadership on a broad level, contemplate what it means to them and what individual impact they can have when it comes to leading,“

(via Geewiz)

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

2 Gedanken zu „Leadership (re-)imagined“

  1. Interessantes Video, das auf mich in der morgendlichen früh fast ein bisschen harmlos wirkt. Liegt evtl. daran, dass die Inhalte mit soner lockeren Mukke hinterlegt und sexy flashy Zeugs daher kommen. Verantwortung zu übernehmen hat für mich einen wesentlich ernsteren Beigeschmack. Trotzdem eine interessante Folge von Beispielen, an denen man sich ohne Mucks orientieren kann. Deine Gedanken kann ich gut nachvollziehen und habe beim Durchlesen innerlich „genickt“ 😉

Kommentare sind geschlossen.