Barcamp-Prezi: A small-brands lovefest

a-small-brands-lovefest

Man kann auch nicht immer nur über Twitter, Social Media im Allgemeinen und GTD reden, dachte ich mir. Also habe ich mich ausnahmsweise mal hingesetzt und für das Barcamp Köln eine Präsentation über drei meiner derzeitigen Lieblingsmarken gebaut: howies, good und incase. Mich faszinieren Marken, die nicht erst eine Marketingstrategie entwickeln müssen, um bei zukünftigen Kunden ein Bedürfnis für ihre Produkte zu wecken, die eigentlich keiner braucht. Stattdessen bietet ihr Alltag durch ihre Authentizität genug Material, um mit der Hilfe von Social Media einfach ihre Geschichte zu erzählen, während die Qualität ihrer Produkte jeden Kunden in einen Markenevangelisten verwandelt.

Ich hoffe, die Teilnehmer wurden ein bisschen inspiriert, dass auch abseits des Markenmainstreams Menschen extrem spannende Dinge machen, wie es wohl wäre für solch eine Marke zu arbeiten und wo vielleicht eigene Begeisterungen liegen könnten, die man in ein kleines Unternehmen umsetzen könnte.

Die Präsentation lässt sich hier ansehen.

Update: Nero hat ein bisschen gefilmt: [vimeo]http://vimeo.com/5031952[/vimeo]

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

3 Gedanken zu „Barcamp-Prezi: A small-brands lovefest“

Kommentare sind geschlossen.