Berlinblase in Paris für LeWeb ’08

riflesso della Tour Eiffel by kiki follettosa
riflesso della Tour Eiffel by kiki follettosa

Muss…über…Paris…bloggen…ohne…Eiffelturm…zu…zeigen. Damn it! Ganz schön schwierig. Und dabei habe ich schon erfolgreich alle Titel a la „Invasion der Krauts in Paris“ usw. umschifft. Egal. Wollte euch eigentlich nur informieren, dass eines meiner Ziele für dieses Jahr, endlich in Paris vorbei zu schauen, doch noch war wird. Die Berlinblase-Crew wurde auf die LeWeb ’08 Konferenz eingeladen, der zweiten großen Web-2.0-Konferenz in Europa neben der Web 2.0 Expo Europe. Sehr feine Sache das. Angesichts des unangenehmen Angstschweißgeruchs über der rezensionsgeplagten Internet- und Startupszene darf man gespannt sein, welche Stimmung in den LeWeb-Gängen herrschen wird. Auf jeden Fall haben die Organisatoren Geraldine und Loic Le Meur schon mal ein famoses Lineup von Sprechern zusammen gestellt.

[blip.tv ?posts_id=1295225&dest=-1]

LeWeb ’08 findet am 9. und 10. Dezember statt und kostet richtig Asche. Wir haben für euch einen Anmeldecode, mit dem ihr schon mal 20% sparen könnt. Wenn ihr euch bis 20. November anmeldet, sind die Tickets übrigens noch deutlich günstiger als danach. Und falls ihr noch ein bisschen Motivation braucht, hier ist ein Video mit Impressionen vom letzten Jahr.

[vimeo]http://vimeo.com/437986[/vimeo]

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

4 Gedanken zu „Berlinblase in Paris für LeWeb ’08“

  1. Johannes, bin sehr gespannt auf Deine Zeilen zu leWeb, eventuell sehen wir uns dort. Ich bin immer wieder beeindruckt, was Konferenzen zur digitalen Gesellschaft so an Impulsen, Aufeinandertreffen und neuen Gedanken auslösen können. Diese Tatsache, dass man in diesem Zwei- oder Dreitages-Rausch gefühlt und for real auf die halbe digitale Welt trifft, ist in der Tat meist unwirklich aber sehr inspirierend. Ich muss mich manchmal ordentlich zusammen reissen, um nicht völlig der digitalen Influenca zu erliegen und dabei gleichzeitig ein kritisches Ohr auf die Inhalte zu halten.

Kommentare sind geschlossen.