do you read me?! – Zeitschriften-Laden in Berlin

doyoureadme-berlin.jpg

Wow, sieht so aus als gäbe es einen neuen Wallfahrtsort in Berlin für mich: do you read me?!. Vom Konzept und Aussehen her scheint der Laden auf jeden Fall einer von der Sorte zu sein, die ich auf keinen Fall mit einer Kreditkarte in der Tasche betreten sollte. Denn dort gibt es eine vorzügliche Auswahl der feinsten nationalen und internationalen Magazine.

Neben der gezielten Zusammenstellung der Magazine bietet do you read me?! aber auch noch richtig feinen Service für Magazin-Fetischisten wie mich. Slanted dazu:

do you read me?! ist kein Zeitungskiosk – die klassische Illustrierte gibt es hier nur auf Bestellung. Wer möchte, lässt sich ein persönliches Sortiment zusammenstellen, erhält bei do you read me?! ein eignes Fach für seine Bestellungen und erfährt natürlich allerlei Neues aus der Magazinwelt.

Mehr zum Laden in der Auguststraße in Berlin-Mitte bei Slanted oder auf der eigenen Webseite.

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

5 Gedanken zu „do you read me?! – Zeitschriften-Laden in Berlin“

  1. Der Shop sieht sooo gut aus, warum gibt’s so was denn nicht in Stuttgart?! Andererseits vielleicht besser so, ich wär wahrscheinlich sehr schnell sehr arm.

  2. Hilfe, ist das genial. Ein Glück, dass ich aus Berlin weggegangen bin, ansonsten wäre ich bald ein Fall für den Schuldnerberater…

  3. Hey, ich war vor zwei Wochen dort. Das Personal/die Betreiberin(?) war sehr freundlich. Das Konzept ist wahrlich genial, allerdings wirst du dort nicht wirklich viel mehr finden, als in den großen Bahnhofskiosken mit „International“ Abteilung. Nur rammt dir dort nicht alle zwei Minuten jemand seinen Koffer in die Hacken 🙂

  4. Da stimme ich euch zu, in dem Laden würde ich sehr gerne stöbern. Aber ob es für das Konzept genügend Interessenten gibt?

Kommentare sind geschlossen.