Spiritualität bei TED

Was mir an der TED-Konferenz und dem Umfeld auch richtig Spaß macht, ist die ganzheitliche Sichtweise, in der neben Wissenschaft, Kunst und Engagement auch Spiritualität Platz hat. Und zwar nicht, um sie aus Sicht der Wissenschaft herunter zu putzen, sondern als gleichwertiges Element in unserem Leben. Hier sind zwei frisch releaste Videos zu diesem Thema.

A.J. Jacobs schreibt für das Esquire-Magazin und macht am liebsten Experimente an sich selbst. Sein bisher spannendstes war, ein Jahr so exakt wie möglich nach der Bibel zu leben. In seinem Vortrag erzählt er von seiner Herangehensweise und den Erkenntnissen. Ich finde mal wieder die Erkenntnis spannend, wie sehr unser Denken unserem Handeln folgt. Nach der Art „Wenn du glücklich sein willst, lächle.“ hat Jacobs gemerkt, wie es vieles bei ihm verändert hat, dass er versucht hat nach den Regeln der Bibel zu leben, ohne sie gezwungener Maßen für richtig zu halten.

Hier ist eine ältere Aufnahme von einem Vortrag von Billy Graham auf der TED-Konferenz.

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

11 Gedanken zu „Spiritualität bei TED“

  1. ich frag mich, ob herr warren den anderen leuten, die bei ted was sagen, nicht zugehört hat oder wieso erzählt er denen, dass sie gute dinge machen sollen… als würden die das alle für geld und ansehen machen…

  2. ich frag mich, ob herr warren den anderen leuten, die bei ted was sagen, nicht zugehört hat oder wieso erzählt er denen, dass sie gute dinge machen sollen… als würden die das alle für geld und ansehen machen…

Kommentare sind geschlossen.