Wo er recht hat…

Wusste gar nicht, dass ein flickr-Set über einen Tag in meinem Leben bei manchen Leuten hoch emotional und mit großer Sorge für mich aufgenommen werden kann. Gerade kam diese Nachricht über flickr von einem ohne Eier, äh, anonymen Absender:

Hallo jkleske, Du scheinst ein Ahnungsloser zu sein. Deine Bilder von Deiner tollen Agentur (die es in genau dieser Art tausendfach in Frankfurt gibt) mit den ganzen Wir-trinken-noch-ein-Feierabendbierchen-zusammen-weil-wir-so-toll-sind-Deppen ist ein Armutszeugnis unserer heutigen Arbeitskultur. Ich würde mir an Deiner Stelle die Frage stellen, was das für ein Leben ist, jeden Tag von Karlsruhe mit dem ICE in eine so beschissene Werbe-/Designerwelt zu fahren, hastig alle Klischees zu erfüllen und dann noch zu glauben, dass es irgendwie cool ist, einer derart überflüssigen Lifestyle-Community anzugehören. Kuck Dir doch mal an, welche inhaltsleeren Räume Du täglich betrittst. Das pseudo-designde Büro, viel zu klein, scheiß Kunden, viel zu viel Stress und einer Lebenslüge gegenüber … Das, was Du da zeigst, hat nichts mit Selbstverwirklichung, Coolness, Karriere, gutes Geldverdienen oder Individualität zu tun. Die Bilderfolge Deines Tages ist so schmerzlich austauschbar und seriell, dass es mir leid tut, dass Du ein solches Hamsterrad-Leben führen musst. Du befindest Dich in einem Umfeld, das nur Deine Arbeit schätzt, aber nicht Dich. Du offenbarst mit Deinen Fotos eine Welt, wie sie schlimmer nicht sein könnte. Sei bitte nicht stolz auf den oberflächlichen Scheiß, der Dich heute umgibt. Später wirst Du einmal merken, dass es Zeitverschwendung war, zu glauben, dass Dich dieses Leben erfüllt. Werde mal bisschen älter …

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

24 Gedanken zu „Wo er recht hat…“

  1. Ach, herrje. Hat er sein Burnout inzwischen überwunden und sich endlich für Grundschullehramt eingeschrieben? (Große Räume, coole Kunden, echte Community…)

  2. Ach, herrje. Hat er sein Burnout inzwischen überwunden und sich endlich für Grundschullehramt eingeschrieben? (Große Räume, coole Kunden, echte Community…)

  3. Das hört sich an, wie ein billiges Zitat aus dem Bestseller 39,90 von Frédéric Beigbeder – klingt ziemlich enttäuscht vom (Arbeits-)Leben, der Gute.

    Da kann man nur sagen: Willkommen in der realen Welt, setz Dich, nimm Dir’n Keks – Du Arsch 🙂

  4. Das hört sich an, wie ein billiges Zitat aus dem Bestseller 39,90 von Frédéric Beigbeder – klingt ziemlich enttäuscht vom (Arbeits-)Leben, der Gute.

    Da kann man nur sagen: Willkommen in der realen Welt, setz Dich, nimm Dir’n Keks – Du Arsch 🙂

  5. Midlife Crisis? Hauptsache solche Misepeter sind nicht ansteckend. Ich kann mich nicht entscheiden, ob man ihm raten soll weniger oder mehr … zu sich zu nehmen. Selten so gut gelacht.

  6. Midlife Crisis? Hauptsache solche Misepeter sind nicht ansteckend. Ich kann mich nicht entscheiden, ob man ihm raten soll weniger oder mehr … zu sich zu nehmen. Selten so gut gelacht.

  7. Der wahr noch nie in einem Büro Entwickler eingesperrt werden. Ihr Kreativen habts einfach immer ne Spur gemütlicher.

  8. Der wahr noch nie in einem Büro Entwickler eingesperrt werden. Ihr Kreativen habts einfach immer ne Spur gemütlicher.

  9. Eigentlich ist es doch nur deshalb überhaupt erwähnenswert und nicht einfach nur zum gleich löschen, weil er ja ein klitzekleines bißchen Recht hat. 🙂

    Nur, wer Coolness, Karriere und gutes Geldverdienen als heres Ziel sieht und glaubt, den Grad der Selbstverwirklichung und Individualität für andere bewerten zu können, der hat echt verloren…

  10. Eigentlich ist es doch nur deshalb überhaupt erwähnenswert und nicht einfach nur zum gleich löschen, weil er ja ein klitzekleines bißchen Recht hat. 🙂

    Nur, wer Coolness, Karriere und gutes Geldverdienen als heres Ziel sieht und glaubt, den Grad der Selbstverwirklichung und Individualität für andere bewerten zu können, der hat echt verloren…

  11. @Jo: Erwähnenswert ist es deshalb, weil er genau mir das vorwirft. Und ich gehöre nun mal zu denen, die sich dieser Umstände sehr bewusst sind.

  12. @Jo: Erwähnenswert ist es deshalb, weil er genau mir das vorwirft. Und ich gehöre nun mal zu denen, die sich dieser Umstände sehr bewusst sind.

  13. hammerhart,

    der ist ja absolut depressiv! anscheinend hat er bisher nur schlechte erfahrungen gemacht und überhaupt keine mit der arbeit in einer agentur – mit guten leuten. jepp, recht hat er. aber das gilt eben nicht für uns alle. finde es beeindruckend, wie er von bildern auf die inhalte deines lebens schließt und dich scheinbar sehr gut kennt 😀

  14. hammerhart,

    der ist ja absolut depressiv! anscheinend hat er bisher nur schlechte erfahrungen gemacht und überhaupt keine mit der arbeit in einer agentur – mit guten leuten. jepp, recht hat er. aber das gilt eben nicht für uns alle. finde es beeindruckend, wie er von bildern auf die inhalte deines lebens schließt und dich scheinbar sehr gut kennt 😀

  15. Ich wollte noch sagen: „Ich schätze Dich, Johannes.“ Aso. Ich bin ja aus Deinem Arbeitsumfeld. Da steht mir ja der Kommentar nicht zu. Ich bin ja auch einer von den Armutszeugnis-Deppen. Es lohnt sich ja auch nur deshalb überhaupt darauf zu reagieren, damit unsere hart erarbeitete Deppenwelt nicht in Arsch geht, und wir dann so Emails schreiben müssen, wie der Kollege mit dem heiligen Gral. Oder is das einfach nur „Radio FFH sinnlos Email“? Quasi das digitale Gegenstück zum sinnlos Telefon?

  16. Ich wollte noch sagen: „Ich schätze Dich, Johannes.“ Aso. Ich bin ja aus Deinem Arbeitsumfeld. Da steht mir ja der Kommentar nicht zu. Ich bin ja auch einer von den Armutszeugnis-Deppen. Es lohnt sich ja auch nur deshalb überhaupt darauf zu reagieren, damit unsere hart erarbeitete Deppenwelt nicht in Arsch geht, und wir dann so Emails schreiben müssen, wie der Kollege mit dem heiligen Gral. Oder is das einfach nur „Radio FFH sinnlos Email“? Quasi das digitale Gegenstück zum sinnlos Telefon?

  17. Der Kerl war wahrscheinlich damals DER Bewerber VOR dir und hat die Stelle wegen dir nicht bekommen. Ein wenig Mitgefühl bitte…. 🙂

  18. Der Kerl war wahrscheinlich damals DER Bewerber VOR dir und hat die Stelle wegen dir nicht bekommen. Ein wenig Mitgefühl bitte…. 🙂

Kommentare sind geschlossen.