NUN präsentiert: Stille Kracht

07-11-15-Flyer-Front-Ii

Passend zur Weihnachtszeit haben wir uns für den 21.12. was richtig feines ausgedacht, für das es sich auch lohnt, von weiter weg zu kommen. Mark hat die Details:

Wir haben OLAFUR ARNALDS aus Island eingeladen. Einige kennen ihn aus dem Vorprogramm der letzten Cursive Tour, andere haben vielleicht auch schon eine der vielen Lobeshymnen gehört die gerade auf seine frisch erschiene LP “eulogy for evolution” gesungen werden: SPEX DE : BUG LAUT ROTE RAUPE JAZZ DIMENSIONS
Mit 4 Streichern und seinem Klavier bewegt sich das junge nordische Multitalent irgendwo zwischen Kammermusik und Sigur Ros und liefert den majestetisch – kitschig schön- melancholischen Soundtrack zu Deinem noch nicht gedrehten Lieblingsfilm. Bis dahin wir das Ganze visuell untermalt von unseren Freunden des ZOON VJ Teams, die speziell für diesen Abend eine übergroße Video- und Schattespiel Installation entwickelt haben.

Bei solch feierlichem Programm dachten wir das die, zugegeben feine aber immer noch kleine, NUN Bühne der Sache einfach nicht gerecht wird. Deshalb haben wir kurzerhand an die Pforten der benachbarten Lutherkirche geklopft. – Deren denkmalgeschützter Innenreaum im Jugendstil ist an Atmossphäre kaum zu überbieten – und stellt euch vor, wir wurden begeistert eingelassen. Zum ersten Mal veranstalten wir also ein Konzert außerhalb des Cafes. Aber das ist es Wert… auch wenn ihr euch eigentlich vorgenommen hattet nie mehr eine Kirche von innen zu betreten
Nach dem Konzert laden wir euch natürlich noch ins NUN. Dort gibt es Weihnachtsspezialitäten und einen kleinen “Indie Artist Weihnachtsbasar” der euch die Gelegenheit gibt, liebevoll gefertigte Einzelstücke junger Künstler und Designer käuflich zu erwerben. Die ideale Gelegenheit noch ein paar fehlende Weihnachtsgeschenke zu finden und einen wundervollen Abend gediegen ausklingen zu lassen.
Einlass: 20.00 Uhr AK: 6,- €

Weitere Details und Links findet ihr auf der NUN-Webseite.

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing