Heima – audiovisueller Overkill von Sigur Ros

Ihr sucht noch nach einem passenden Geschenk für Freunde von guter Musik und schönen Bildern? Hier ist mein Tipp:

Dank euren fleißigen Einkäufen über die Amazon-Links auf diesem Blog konnte ich mir letzte Woche mal wieder ein Eye-Candy leisten: Sigur Ros – Heima (Special Edition Limited, 2 DVDs)

Sigur Ros haben nach ewigem Um-die-Welt-Touren ca. 20 Konzerte in ihrer Heimat Island gespielt. Dabei haben sie sich extrem unterschiedliche Locations ausgesucht. Vom großen Open-Air über das kleine Dorf-Gemeindehaus bis zu einer verlassenen Fischfabrik. Und für jede Location haben sie ihre Songs neu arrangiert. Das ganze wird gepaart mit unglaublichen Aufnahmen von Island, den Locations und den Menschen.

Kurzum: ein audiovisueller Overkill, für den mein Lieblingswort mehr als angebracht ist: wunderschön!

Noch besser hat es Beetlebum beschrieben.

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Stadt, Arbeit und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Twitter, LinkedIn, Xing

18 Gedanken zu „Heima – audiovisueller Overkill von Sigur Ros“

  1. oh ja das ist wirklich wunderschön. hab bis jetzt nur musik von denen aber noch nie videomaterial gesehen… sollte sich nun ändern.

  2. oh ja das ist wirklich wunderschön. hab bis jetzt nur musik von denen aber noch nie videomaterial gesehen… sollte sich nun ändern.

  3. oh ja das ist wirklich wunderschön. hab bis jetzt nur musik von denen aber noch nie videomaterial gesehen… sollte sich nun ändern.

Kommentare sind geschlossen.