Ivy – deutsches LOHAS-Magazin


Ivy – deutsches LOHAS-Magazin, originally uploaded by jonee.

Sieht so aus als hätte Burda am schnellsten auf die Lohas-Welle
reagiert. Gerade beim Dealer meines Vertrauens dieses Mag entdeckt. Mehr vom Mag bei ivyworld und bei Horizont.

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

15 Gedanken zu „Ivy – deutsches LOHAS-Magazin“

  1. Pingback: urban thinking
  2. Pingback: urban thinking
  3. Lohas Anhänger sind eine neue Zielgruppe für viele Unternehmen. So kann man sogar eine Veränderung erreichen (Der Kunde ist der König). Die Idee, eine Zeitschrift mit Lohas Ideen herauszubringen, finde ich ganz ok. Somit bekomme ich einerseits mit, was sich in der Szene tut und welche neuen Produkte angeboten werden, die sich an die Lohas Regeln halten. MbG, Rohan

  4. Lohas Anhänger sind eine neue Zielgruppe für viele Unternehmen. So kann man sogar eine Veränderung erreichen (Der Kunde ist der König). Die Idee, eine Zeitschrift mit Lohas Ideen herauszubringen, finde ich ganz ok. Somit bekomme ich einerseits mit, was sich in der Szene tut und welche neuen Produkte angeboten werden, die sich an die Lohas Regeln halten. MbG, Rohan

  5. Lohas Anhänger sind eine neue Zielgruppe für viele Unternehmen. So kann man sogar eine Veränderung erreichen (Der Kunde ist der König). Die Idee, eine Zeitschrift mit Lohas Ideen herauszubringen, finde ich ganz ok. Somit bekomme ich einerseits mit, was sich in der Szene tut und welche neuen Produkte angeboten werden, die sich an die Lohas Regeln halten. MbG, Rohan

  6. @Rohan: Die Frage ist doch aber, ob die „Zielgruppe Lohas“ diese Informationen wirklich aus einem Printmedium beziehen möchte. Ich denke, wir können uns alle bessere Medien für den Transport vorstellen, oder? 🙂

    Ich habe das Mag inzwischen gelesen – bzw. einmal durchgeblättert – und das war’s dann auch schon.

  7. @Rohan: Die Frage ist doch aber, ob die „Zielgruppe Lohas“ diese Informationen wirklich aus einem Printmedium beziehen möchte. Ich denke, wir können uns alle bessere Medien für den Transport vorstellen, oder? 🙂

    Ich habe das Mag inzwischen gelesen – bzw. einmal durchgeblättert – und das war’s dann auch schon.

  8. @Rohan: Die Frage ist doch aber, ob die „Zielgruppe Lohas“ diese Informationen wirklich aus einem Printmedium beziehen möchte. Ich denke, wir können uns alle bessere Medien für den Transport vorstellen, oder? 🙂

    Ich habe das Mag inzwischen gelesen – bzw. einmal durchgeblättert – und das war’s dann auch schon.

Kommentare sind geschlossen.