Entspannter Streik dank Internet

Ich will mich hier gar nicht weiter dazu äußern, wie ich es finde, dass die Egoprobleme eines Chefs einer Möchtegern-Gewerkschaft die halbe Republik lahm legen. Eigentlich frage ich mich nur, wie der Mann nachts noch schlafen kann.

Die Situation ist nun mal wie sie ist und für mich als Berufspendler heißt das ‚beschissen‘. Aber dank des Internets und ein paar feinen Diensten der Bahn wird einem die Situation so einfach wie möglich gemacht. Insbesondere sei hier die Ankunft/Abfahrts-Auskunft auf bahn.de erwähnt, mit der man sich vom warmen Heim oder Arbeitsplatz einfach und zeitnah über die Situation am Bahnhof informieren kann. So muss man nicht erstmal zum Bahnhof gehen und hoffen, dass irgendwann irgendetwas in die gewünschte Richtung fährt. Allein schon wegen dieser Dienste hat die Bahn bei mir ein Stein im Brett, insbesondere dadurch, dass alle Dienste auch auf der für Handys optimierten Seite zugänglich sind.

Mehr zum Thema:

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

39 Gedanken zu „Entspannter Streik dank Internet“

  1. Mann mann mann.. Johannes .. differenzierte Auseinandersetzung mit nem komplexen Thema sieht anders aus

  2. Mann mann mann.. Johannes .. differenzierte Auseinandersetzung mit nem komplexen Thema sieht anders aus

  3. Mann mann mann.. Johannes .. differenzierte Auseinandersetzung mit nem komplexen Thema sieht anders aus

  4. Das Streik-Thema hat zwischen „Sklavenhaltung“ und „Republik lahmlegen“ wahrlich einiges mehr an Substanz zu bieten.

  5. Das Streik-Thema hat zwischen „Sklavenhaltung“ und „Republik lahmlegen“ wahrlich einiges mehr an Substanz zu bieten.

  6. Das Streik-Thema hat zwischen „Sklavenhaltung“ und „Republik lahmlegen“ wahrlich einiges mehr an Substanz zu bieten.

  7. Tja .. der Streik:-) Hier sei ebenfalls lobend erwähnt, dass Dank Notfallfahrplan meine Rückreise von München gestern sogar inkl. RE von Stuttgart nach Herrenberg problemlos und pünktlich funktioniert hat 🙂 Mal sehen wie langer der Zustand noch anhält …

    Meiner Ansicht nach gibt es keine Lösungsmöglichkeit mehr, bei der nicht beide Seiten Schaden nehmen werden (der Imageschaden auf beiden Seiten ist eh schon groß genug). Aber: Eine Lösung muss her und zwar schnell. Nicht nur der Berufspendler und Vielfahrer wegen. Durch den Streik sind ja auch genug „Folgeprozesse“ in Unternehmen in Schwierigkeiten gekommen, für die die Bahn bisher ein verlässlicher Logistikpartner war.

    Und wie Du an Deinen Kommentaren siehst … es ist ein heißes Eisen 🙂

  8. Tja .. der Streik:-) Hier sei ebenfalls lobend erwähnt, dass Dank Notfallfahrplan meine Rückreise von München gestern sogar inkl. RE von Stuttgart nach Herrenberg problemlos und pünktlich funktioniert hat 🙂 Mal sehen wie langer der Zustand noch anhält …

    Meiner Ansicht nach gibt es keine Lösungsmöglichkeit mehr, bei der nicht beide Seiten Schaden nehmen werden (der Imageschaden auf beiden Seiten ist eh schon groß genug). Aber: Eine Lösung muss her und zwar schnell. Nicht nur der Berufspendler und Vielfahrer wegen. Durch den Streik sind ja auch genug „Folgeprozesse“ in Unternehmen in Schwierigkeiten gekommen, für die die Bahn bisher ein verlässlicher Logistikpartner war.

    Und wie Du an Deinen Kommentaren siehst … es ist ein heißes Eisen 🙂

  9. Tja .. der Streik:-) Hier sei ebenfalls lobend erwähnt, dass Dank Notfallfahrplan meine Rückreise von München gestern sogar inkl. RE von Stuttgart nach Herrenberg problemlos und pünktlich funktioniert hat 🙂 Mal sehen wie langer der Zustand noch anhält …

    Meiner Ansicht nach gibt es keine Lösungsmöglichkeit mehr, bei der nicht beide Seiten Schaden nehmen werden (der Imageschaden auf beiden Seiten ist eh schon groß genug). Aber: Eine Lösung muss her und zwar schnell. Nicht nur der Berufspendler und Vielfahrer wegen. Durch den Streik sind ja auch genug „Folgeprozesse“ in Unternehmen in Schwierigkeiten gekommen, für die die Bahn bisher ein verlässlicher Logistikpartner war.

    Und wie Du an Deinen Kommentaren siehst … es ist ein heißes Eisen 🙂

  10. Hihi, ich mag’s halt einfach mal nicht reflektiert sondern einfach nur ein genervter Kunde zu sein 😉 Aber ok, dann kauf ich mir nachher einfach ne Zeit, um zu sehen, was meine reflektierte Meinung ist…

    @Lokführer: Keine Eier deinen Namen zu nennen?

  11. Hihi, ich mag’s halt einfach mal nicht reflektiert sondern einfach nur ein genervter Kunde zu sein 😉 Aber ok, dann kauf ich mir nachher einfach ne Zeit, um zu sehen, was meine reflektierte Meinung ist…

    @Lokführer: Keine Eier deinen Namen zu nennen?

  12. Hihi, ich mag’s halt einfach mal nicht reflektiert sondern einfach nur ein genervter Kunde zu sein 😉 Aber ok, dann kauf ich mir nachher einfach ne Zeit, um zu sehen, was meine reflektierte Meinung ist…

    @Lokführer: Keine Eier deinen Namen zu nennen?

  13. Johannes: Nun, man sollte nicht vergessen, daß es eben auch genau um das Fortbewegungsmittel aus der Industriellen Revolution geht, mit dem man da unterwegs sein will, wie kann man bei einem dermaßen rückständigen Laden fortschrittliches Verständnis und Maßnahmen erwarten? Ich bin ja schon erstaunt genug, daß die überhaupt Webseiten betreiben können, die funktionieren. Hab da grad ein paar Insiderinformationen aus deren IT gehört. Uiuiui.

  14. Johannes: Nun, man sollte nicht vergessen, daß es eben auch genau um das Fortbewegungsmittel aus der Industriellen Revolution geht, mit dem man da unterwegs sein will, wie kann man bei einem dermaßen rückständigen Laden fortschrittliches Verständnis und Maßnahmen erwarten? Ich bin ja schon erstaunt genug, daß die überhaupt Webseiten betreiben können, die funktionieren. Hab da grad ein paar Insiderinformationen aus deren IT gehört. Uiuiui.

  15. Johannes: Nun, man sollte nicht vergessen, daß es eben auch genau um das Fortbewegungsmittel aus der Industriellen Revolution geht, mit dem man da unterwegs sein will, wie kann man bei einem dermaßen rückständigen Laden fortschrittliches Verständnis und Maßnahmen erwarten? Ich bin ja schon erstaunt genug, daß die überhaupt Webseiten betreiben können, die funktionieren. Hab da grad ein paar Insiderinformationen aus deren IT gehört. Uiuiui.

  16. @Jo: Nur dass das Fortbewegungsmittel sich den modernen Anforderungen angepasst hat 😉

    Ich bin eigentlich erstaunt, dass hier nicht mehr Leute ob meiner pauschalisierten Entgleisungen aufregen. Was ist mit eurer linken Gesinnung und der Liebe für Komplexität passiert? Ach so, Freitagnachmittag 😉

  17. @Jo: Nur dass das Fortbewegungsmittel sich den modernen Anforderungen angepasst hat 😉

    Ich bin eigentlich erstaunt, dass hier nicht mehr Leute ob meiner pauschalisierten Entgleisungen aufregen. Was ist mit eurer linken Gesinnung und der Liebe für Komplexität passiert? Ach so, Freitagnachmittag 😉

  18. @Jo: Nur dass das Fortbewegungsmittel sich den modernen Anforderungen angepasst hat 😉

    Ich bin eigentlich erstaunt, dass hier nicht mehr Leute ob meiner pauschalisierten Entgleisungen aufregen. Was ist mit eurer linken Gesinnung und der Liebe für Komplexität passiert? Ach so, Freitagnachmittag 😉

  19. Mensch, es ist ja Flame… äh, Freitag! Ja dann:

    Du liest die Zeit? Glaub ich nicht. Du schreibst eher wie ein BILD-Leser! Lass mich raten — du kaufst auch bei LIDL, denn was gehen dich schließlich die Angestellten der Firmen an, bei denen du dein Geld lässt? Sind ja selbst schuld, wenn sie sich nicht der digitalen Bohème anschließen. Genau.

    Ein schönes Wochenende wünscht aus dem pünktlichen ICE Karlsruhe-Freiburg Jochen

    PS: http://www.caj-freiburg.de/node/146 ist meine Sicht.

  20. Mensch, es ist ja Flame… äh, Freitag! Ja dann:

    Du liest die Zeit? Glaub ich nicht. Du schreibst eher wie ein BILD-Leser! Lass mich raten — du kaufst auch bei LIDL, denn was gehen dich schließlich die Angestellten der Firmen an, bei denen du dein Geld lässt? Sind ja selbst schuld, wenn sie sich nicht der digitalen Bohème anschließen. Genau.

    Ein schönes Wochenende wünscht aus dem pünktlichen ICE Karlsruhe-Freiburg Jochen

    PS: http://www.caj-freiburg.de/node/146 ist meine Sicht.

  21. Mensch, es ist ja Flame… äh, Freitag! Ja dann:

    Du liest die Zeit? Glaub ich nicht. Du schreibst eher wie ein BILD-Leser! Lass mich raten — du kaufst auch bei LIDL, denn was gehen dich schließlich die Angestellten der Firmen an, bei denen du dein Geld lässt? Sind ja selbst schuld, wenn sie sich nicht der digitalen Bohème anschließen. Genau.

    Ein schönes Wochenende wünscht aus dem pünktlichen ICE Karlsruhe-Freiburg Jochen

    PS: http://www.caj-freiburg.de/node/146 ist meine Sicht.

Kommentare sind geschlossen.