Meine Neue heißt Brigitte

Nachdem die Pressemitteilung raus ist kann ich auch endlich mal verraten, woran ich die letzten zwei Monate fast ausschließlich gearbeitet habe (und noch einige Monate arbeiten werde):

Frankfurt, 31. August 2007 – Die Verlagsgruppe Brigitte des Hamburger Gruner + Jahr Verlags hat Neue Digitale mit verschiedenen Projekten innerhalb der Verlagsgruppe beauftragt: Für die Online Brigitte-Familie setzen die Frankfurter Multimedia-Experten ein neues Web 2.0 Gesamtkonzept um. Außerdem werden einzelne Plattformen teilweise auch technisch von Neue Digitale realisiert.

Nach einer ausführlichen Zielgruppenanalyse werden im ersten Schritt die sehr umfangreichen Inhalte neu strukturiert und mit neuen Funktionen angereichert. Neue Digitale kann hierbei das langjährige Know-How in Bezug auf Social Networks und User Generated Content anwenden und in neuem Kontext einbringen.

Die Verlagsgruppe Brigitte des Hamburger Gruner + Jahr Verlags ist nach Nintendo of Europe und Audi für Neue Digitale der dritte große Neukundengewinn innerhalb der letzten zwölf Monate. Mit diesem Neukunden verstärkt Neue Digitale die bestehenden Kompetenzen bei der Verknüpfung von Print- und Online-Publikationen von Verlagen.

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

14 Gedanken zu „Meine Neue heißt Brigitte“

  1. Als Journalist, der ständig mit Pressemitteilungen konfrontiert wird, frage ich mich wirklich, warum sich die Leute nicht einfach mal ein bisschen mehr anstrengen beim Verfassen dieser Pressemitteilungen. Das sind Texte, die gelesen und verstanden werden wollen. Warum kommt dabei so oft Senf heraus?

    „Die Verlagsgruppe Brigitte des Hamburger Gruner Jahr Verlags hat Neue Digitale mit verschiedenen Projekten innerhalb der Verlagsgruppe beauftragt“

    Anführungszeichen für Firmen-, Verlags- oder Produktnamen sind wohl ausgestorben. Und wer oder was ist denn „Neue Digitale“ eigentlich? Und wieso „innerhalb“ der Verlagsgruppe? Außerhalb doch bestimmt nicht.

    „Für die Online Brigitte-Familie“

    Adjektiv oder Subjektiv oder egal oder was?

    „setzen die Frankfurter Multimedia-Experten ein neues Web 2.0 Gesamtkonzept um.“

    Präsens? Ich denke, das hier ist ne Pressemitteilung über etwas, was schon geschehen ist? Warum sollte es sonst eine Pressemitteilung geben? Und wieso die seltene Verwendung von Bindestrichen? Zugegeben, „Web 2.0-Gesamtkonzept“ ist scheisse, das hängt aber eher am völlig überflüssigen Pleonasmus „Gesamtkonzept“.

    „Außerdem werden einzelne Plattformen teilweise auch technisch von Neue Digitale realisiert.“

    Worum geht’s hier überhaupt? Um Gesamtkonzept, Einzelkonzepte, Umsetzung von irgendwas Web-Zweinulligem, ne Zeitung, Brigitte, ne Plattform, glaubt Ihr, das versteht irgend ein gestresster Journalist, der noch 150 solcher Pressemitteilungen bis zur Mittagspause lesen muss? Butter und Fische, und wie die zusammenkommen, knallhart kurz.

    „Nach einer ausführlichen Zielgruppenanalyse werden im ersten Schritt die sehr umfangreichen Inhalte neu strukturiert und mit neuen Funktionen angereichert.“

    Das ist so leer wie eine Seifenblase. Genau so wie das hier:

    „Neue Digitale kann hierbei das langjährige Know-How in Bezug auf Social Networks und User Generated Content anwenden und in neuem Kontext einbringen.“

    Und da würden auch ordentlich gesetzte Anführungszeichen nichts mehr ausrichten.

  2. Als Journalist, der ständig mit Pressemitteilungen konfrontiert wird, frage ich mich wirklich, warum sich die Leute nicht einfach mal ein bisschen mehr anstrengen beim Verfassen dieser Pressemitteilungen. Das sind Texte, die gelesen und verstanden werden wollen. Warum kommt dabei so oft Senf heraus?

    „Die Verlagsgruppe Brigitte des Hamburger Gruner Jahr Verlags hat Neue Digitale mit verschiedenen Projekten innerhalb der Verlagsgruppe beauftragt“

    Anführungszeichen für Firmen-, Verlags- oder Produktnamen sind wohl ausgestorben. Und wer oder was ist denn „Neue Digitale“ eigentlich? Und wieso „innerhalb“ der Verlagsgruppe? Außerhalb doch bestimmt nicht.

    „Für die Online Brigitte-Familie“

    Adjektiv oder Subjektiv oder egal oder was?

    „setzen die Frankfurter Multimedia-Experten ein neues Web 2.0 Gesamtkonzept um.“

    Präsens? Ich denke, das hier ist ne Pressemitteilung über etwas, was schon geschehen ist? Warum sollte es sonst eine Pressemitteilung geben? Und wieso die seltene Verwendung von Bindestrichen? Zugegeben, „Web 2.0-Gesamtkonzept“ ist scheisse, das hängt aber eher am völlig überflüssigen Pleonasmus „Gesamtkonzept“.

    „Außerdem werden einzelne Plattformen teilweise auch technisch von Neue Digitale realisiert.“

    Worum geht’s hier überhaupt? Um Gesamtkonzept, Einzelkonzepte, Umsetzung von irgendwas Web-Zweinulligem, ne Zeitung, Brigitte, ne Plattform, glaubt Ihr, das versteht irgend ein gestresster Journalist, der noch 150 solcher Pressemitteilungen bis zur Mittagspause lesen muss? Butter und Fische, und wie die zusammenkommen, knallhart kurz.

    „Nach einer ausführlichen Zielgruppenanalyse werden im ersten Schritt die sehr umfangreichen Inhalte neu strukturiert und mit neuen Funktionen angereichert.“

    Das ist so leer wie eine Seifenblase. Genau so wie das hier:

    „Neue Digitale kann hierbei das langjährige Know-How in Bezug auf Social Networks und User Generated Content anwenden und in neuem Kontext einbringen.“

    Und da würden auch ordentlich gesetzte Anführungszeichen nichts mehr ausrichten.

  3. Jeder von uns braucht mal ein Ventil, um seinen angesammelten Frust rauszulassen. Hab auch kein Problem damit, dass du das auf meinem Blog machst, obwohl ich zugunsten der Effektivität empfehlen würde, das beim nächsten Mal direkt an die Presseabteilung von ND zu schicken.

    Ich mach auch mal ne Ausnahme, weil ich ansonsten eigentlich alle Kommentare lösche, bei denen der Autor nicht die Eier hat, seinen Namen zu seinen Aussagen zu schreiben.

  4. Jeder von uns braucht mal ein Ventil, um seinen angesammelten Frust rauszulassen. Hab auch kein Problem damit, dass du das auf meinem Blog machst, obwohl ich zugunsten der Effektivität empfehlen würde, das beim nächsten Mal direkt an die Presseabteilung von ND zu schicken.

    Ich mach auch mal ne Ausnahme, weil ich ansonsten eigentlich alle Kommentare lösche, bei denen der Autor nicht die Eier hat, seinen Namen zu seinen Aussagen zu schreiben.

  5. Mich würde interessieren wann der Launch sein soll, also wie lange Du noch an dem Projekt arbeitest?

  6. Mich würde interessieren wann der Launch sein soll, also wie lange Du noch an dem Projekt arbeitest?

  7. auch wenn ji das irgendwie alles nicht so verstanden hat steht doch einiges in der PM drin…

    @webber der launch wird wohl noch ein bisschen auf sich warten lassen. das ist ja nur die PM für den auftrag. d.h jetzt fängt der ganze entwicklungs kram erst an… bei so großprojekten kannst du also nen paar monate einplanen…

  8. auch wenn ji das irgendwie alles nicht so verstanden hat steht doch einiges in der PM drin…

    @webber der launch wird wohl noch ein bisschen auf sich warten lassen. das ist ja nur die PM für den auftrag. d.h jetzt fängt der ganze entwicklungs kram erst an… bei so großprojekten kannst du also nen paar monate einplanen…

Kommentare sind geschlossen.