Zurück mit Sicherheitshinweis

Bin nach einem ereignislosen Flug wieder auf deutschem Boden und chille heute noch bei meiner Schwester bevor es morgen zurück nach Karlsruhe geht.

Gerade hat mein Schwager angerufen. Sein Auto wurde aufgebrochen und sein Koffer mit Akten und vor allem seinem iBook geklaut. Fucked up! Wer nicht beten mag, sollte sich zumindest versichern, dass sein Notebook so gesichert ist, dass bei Diebstahl zumindest niemand an die Daten kommt. Hier ein paar Hinweise für AppleBooks:

  • In den Systemeinstellungen unter Sicherheit ‚Kennwort verlangen beim Beenden des Ruhezustandes‘ und ‚Automatische Anmelden deaktivieren‘ auswählen. Dadurch hat der Dieb kaum eine Chance bei eingeschaltetem Rechner an die Daten zu kommen.
  • Ich speichere alle Business-Daten auf einem verschlüsselten DiskImage (lässt sich mit dem Festplatten-Dienstprogramm erstellen). So kommt selbst ein gewiefter Dieb, der das Adminpasswort mit einer Installations-CD zurücksetzt, nicht an die Daten.

Mehr Tipps?

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

8 Gedanken zu „Zurück mit Sicherheitshinweis“

  1. Oha, das ist natürlich sehr ärgerlich. Klar, Beten, dass das keine Folgen haben wird, sollte man auf jeden Fall… auch wenns schon passiert ist.

    Zur Sicherheit unter OSX…. Punkt 1) Hat auf meinem Macbook nie richtig geklappt. Er ist oft nach dem Ruhezustand nicht mehr aufgewacht, was einen Neustart zur Folge hatte. Habs noch nicht mit 10.4.8 probiert, vielleicht klappt es jertzt ja….

    2) Sehr guter Tipp. Kommt dann so ein *.sparseimage raus? Und man sollte vermutlich das Passwort auch nicht in den Keychain speichern, richtig?

  2. Oha, das ist natürlich sehr ärgerlich. Klar, Beten, dass das keine Folgen haben wird, sollte man auf jeden Fall… auch wenns schon passiert ist.

    Zur Sicherheit unter OSX…. Punkt 1) Hat auf meinem Macbook nie richtig geklappt. Er ist oft nach dem Ruhezustand nicht mehr aufgewacht, was einen Neustart zur Folge hatte. Habs noch nicht mit 10.4.8 probiert, vielleicht klappt es jertzt ja….

    2) Sehr guter Tipp. Kommt dann so ein *.sparseimage raus? Und man sollte vermutlich das Passwort auch nicht in den Keychain speichern, richtig?

  3. Hallo Johannes, vielen Dank – und ja, ich hätte gerne mehr Tipps! Bin Switcher (heute bringt der UPS mein MacBookPro)

  4. Hallo Johannes, vielen Dank – und ja, ich hätte gerne mehr Tipps! Bin Switcher (heute bringt der UPS mein MacBookPro)

Kommentare sind geschlossen.