Geektogether

In meinem Eintrag zum Barcamp klang’s schon an, ich mochte besonders die Diskussionen und den Austausch. Vorträge oder Präsentationen empfand ich für die Idee des Barcamps irgendwie störend. Pixelsebi, seines Zeichens Hauptorganisator beim Barcamp Berlin Peter Schink hat diese Idee direkt in ein Konzept namens GeekTogether gepackt und Sebastian hat ihn publikumswirksam unterstützt. Die Webseite ist auch schon vorhanden. Das Konzept sieht so aus, dass jeder ein Thema vorschlagen kann, zu dem er mit anderen „geeken“ will. Er trägt das Thema, den Ort (für Karlsruhe kenne ich da ein hervorragend passendes Café) und die maximale Teilnehmerzahl in ein Wiki ein. Wer mitgeeken will, trägt sich ebenfalls ein, bis die Liste voll ist. Das war’s schon. Simpel, aber irgendwer musste es angehen.

Mehr zum Thema: ,

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

6 Gedanken zu „Geektogether“

Kommentare sind geschlossen.