On My Desk: Arbeitsplätze von Kreativen

Ich habe es schon mal in den Notizen erwähnt, ich bin ein Arbeitsplatz-Voyeur. Ich finde es superspannend zu sehen, wie andere arbeiten, wie ihr Schreibtisch eingerichtet ist und wie sie ihr Arbeitszimmer organisiert haben, immer in der Hoffnung, dadurch die ultimativen Ideen für meinen eigenen Arbeitsplatz zu finden.
Der ist derzeit noch semi-optimal, da sich meine Wohnung gerade in einer Übergangsphase befindet. Mein Mitbewohner Benson zieht aus, weil der Sack es vorzieht, lieber bei seiner Frau als bei mir zu wohnen (wo ist die Nummer von meinem Therapeut).
Ich verschonen euch auch mit einem Bild vom aktuellen Chaos meines Arbeitsplatzes aus dem einfachen Grund, dass ich seit langem mal wieder auf Heimaturlaub im Rhein-Main-Gebiet bin.

Wo waren wir? Ach ja, ich wollte euch eigentlich nur auf das OnMyDesk-Blog hinweisen, in dem Kreative ihre Arbeitsplätze vorstellen.

Mich würde natürlich auch interessieren, wie eure Arbeitsplätze aussehen. Postet einfach einen Link zu einem Bild in den Kommentaren.

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

21 Gedanken zu „On My Desk: Arbeitsplätze von Kreativen“

  1. Kannste ein neues Stöckchen draus machen, Johannes. 😉

    Mein Schreibtisch muss erst aufgeraeumt werden. Obwohl ja gerade das das Bild verfaelscht, also her mit Deinem unaufgeraeumten Schreibtisch, Ordnung faken kann schliesslich jeder!

  2. Kannste ein neues Stöckchen draus machen, Johannes. 😉

    Mein Schreibtisch muss erst aufgeraeumt werden. Obwohl ja gerade das das Bild verfaelscht, also her mit Deinem unaufgeraeumten Schreibtisch, Ordnung faken kann schliesslich jeder!

  3. die entropie eines systems kann zwangsläufig nur zunehmen. mein schreibtisch ist ein praktisches beispiel. 😉

    achso: bild gibts leider keines, denn irgendwie ist meine cam unauffindbar… 😀

  4. die entropie eines systems kann zwangsläufig nur zunehmen. mein schreibtisch ist ein praktisches beispiel. 😉

    achso: bild gibts leider keines, denn irgendwie ist meine cam unauffindbar… 😀

  5. >>Ich verschonen euch auch mit einem Bild vom aktuellen Chaos meines Arbeitsplatzes aus dem einfachen Grund, dass ich seit langem mal wieder auf Heimaturlaub im Rhein-Main-Gebiet bin.

    Würdest du auch uns vielleicht irgendwelche schöne Plätze aus dem Rhein-Main-Gebiet verraten? 😉

  6. >>Ich verschonen euch auch mit einem Bild vom aktuellen Chaos meines Arbeitsplatzes aus dem einfachen Grund, dass ich seit langem mal wieder auf Heimaturlaub im Rhein-Main-Gebiet bin.

    Würdest du auch uns vielleicht irgendwelche schöne Plätze aus dem Rhein-Main-Gebiet verraten? 😉

  7. Ich bin dem Link mal gefolgt und ich finde es voll blöd dass sich anschienden nur so super kreative trauen ihren Arbeitsplatz zu veröffentlichen. Da sind ja nur Grafiker und Cartoonisten. ein bisschen eintönig.

  8. Ich bin dem Link mal gefolgt und ich finde es voll blöd dass sich anschienden nur so super kreative trauen ihren Arbeitsplatz zu veröffentlichen. Da sind ja nur Grafiker und Cartoonisten. ein bisschen eintönig.

Kommentare sind geschlossen.