Don Miller

Es ist faszinierend, wie ich immer wieder auf „mysteriöse“ Weise zur richtigen Zeit das richtige Buch in die Hand bekomme. So lag am Samstag, als ich ins Büro kam, ein Amazon-Päckchen auf meinem Schreibtisch. Jemand hat mir aus irgendeinem Grund eine Freude gemacht und mir ein Buch von meiner Wunschliste geschickt. Saucool! Müsste man öfter selbst machen, wenn man merkt, wie geil es ist überraschend beschenkt zu werden.

In dem Paket war das Buch Through Painted Deserts von Don Miller. Krass, weil ich mich gerade nach seinem genialen Interview im Relevant Podcast (24.2. & 3.3.) ein bisschen mehr mit ihm beschäftige. Hab in Köln mit Micha über ihn geredet, der gerade Blue Like Jazz liest. War soweit, mir ein Buch von ihm zu bestellen und dann komm ich nach Hause und dort liegt bereits eins…

Schon beim Vorwort habe ich schnell gemerkt, wieso das Buch gerade „dran ist.“ Inzwischen kenne ich einige Autoren, die mich bewegen, herausfordern, mir Klarheit und Verständnis bringen oder neue Blickwinkel eröffnen. Aber auch nach den ersten Kapiteln denke ich, dass ich noch keinen Autor gefunden habe, der so sehr auf meiner Wellenlänge ist wie Don Miller. Könnte ich schreiben, ich würde wahrscheinlich die gleichen Dinge wie er schreiben. Also, macht euch auf mehr Don-Miller-Zitate in den nächsten Tagen gefasst. Und falls mir jemand helfen möchte, Ziel Nr. 5 zu erreichen – meine Amazon-Wunschliste

Mehr zum Thema:

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

7 Gedanken zu „Don Miller“

Kommentare sind geschlossen.