Design Anarchy

design anarchy auszug
Kleiner Einblick in das neue Buch von Kalle Lasn, Design Anarchy.

Mehr zum Thema:

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

12 Gedanken zu „Design Anarchy“

  1. Verstehe ich es richtig, dass der Autor damit aussagt, dass unser Über-Perfektes Design und Styling, zu der kaputten Welt in der wir leben, doch ein grotesker Kontrast ist? Gedanken in die Richtung hatte ich auch schonmal als ich in Süd Amerika im Dschungeldorf oder in den Slums von Rio war. Was funktionierte und seinen Zweck erfüllte, was satt macht, das war gut, ob es Stylisch ist war nebensächlich. Ich fand es auch ein Hammer Kontrast, wie die Leute in einfachen dreckigen Hütten leben und manche von ihnen ein Job in einer Hochglanz-Shopping-Mall haben, in der man sich nichtmal auf den Boden setzten darf. Irgendwie unwirklich.

  2. Verstehe ich es richtig, dass der Autor damit aussagt, dass unser Über-Perfektes Design und Styling, zu der kaputten Welt in der wir leben, doch ein grotesker Kontrast ist? Gedanken in die Richtung hatte ich auch schonmal als ich in Süd Amerika im Dschungeldorf oder in den Slums von Rio war. Was funktionierte und seinen Zweck erfüllte, was satt macht, das war gut, ob es Stylisch ist war nebensächlich. Ich fand es auch ein Hammer Kontrast, wie die Leute in einfachen dreckigen Hütten leben und manche von ihnen ein Job in einer Hochglanz-Shopping-Mall haben, in der man sich nichtmal auf den Boden setzten darf. Irgendwie unwirklich.

Kommentare sind geschlossen.