Shopping

Heute galt es, mal ein bisschen shoppen zu gehen und das Geld von Weihnachten und Geburtstag auf den Kopf zu hauen. Da DVDs ja gerade ordentlich im Preisverfall sind, haben drei davon ihren Weg in meine lächerliche Sammlung gefunden.

Ich bin ein großer Fan der filmischen Erzählweise von Hero und House of the Flying Daggers, episch und poetisch, voller Eleganz und Style ohne Ende. Zu Sideways muss ich demnächst noch mal mehr schreiben. Befinde ich mich dank dieses Films doch auf einer ganz eigenen Entdeckungsreise.

Veröffentlicht von

Johannes Kleske

Co-Gründer von Third Wave, lebt in Berlin, denkt nach über die Zukunft von Arbeit, Stadt und Kommunikation, mag sowohl guten Kaffee als auch guten Tee. Newsletter, Twitter, LinkedIn, Xing

8 Gedanken zu „Shopping“

  1. HotFD hat eine Erzählweise? Also es hat eine Weise, eine sehr künstlerische sogar und die Bilder und Farben sind genial, aber erzählen? Hm. Ich bin ja durchaus für Nonlinearität zu haben, aber nicht für dauernde Handlungsablaufveränderungen offenbar nur des Überraschungseffektes willen.

    Trotzdem würde ich mir Hero gerne mal ausleihen. 🙂

  2. HotFD hat eine Erzählweise? Also es hat eine Weise, eine sehr künstlerische sogar und die Bilder und Farben sind genial, aber erzählen? Hm. Ich bin ja durchaus für Nonlinearität zu haben, aber nicht für dauernde Handlungsablaufveränderungen offenbar nur des Überraschungseffektes willen.

    Trotzdem würde ich mir Hero gerne mal ausleihen. 🙂

  3. hi,

    hero ist am schluss sau-gut! find ich. und diese spannung in der der kaiser ist ist super um nicht-christen zu erklären warum gott ( der ja die menschen liebt) sie trotzdem tötet.

    das negative dabei ist das der kaiser diese babbelbacken braucht um sich seiner linie bewusst zu werden, aber sonst ist diese szene auf das gnaze seeeehr gut anwendbar.

    gruß, michael

  4. hi,

    hero ist am schluss sau-gut! find ich. und diese spannung in der der kaiser ist ist super um nicht-christen zu erklären warum gott ( der ja die menschen liebt) sie trotzdem tötet.

    das negative dabei ist das der kaiser diese babbelbacken braucht um sich seiner linie bewusst zu werden, aber sonst ist diese szene auf das gnaze seeeehr gut anwendbar.

    gruß, michael

Kommentare sind geschlossen.